"Capture the flag" Event

Unter dem Motto „Capture the flag“ (Erobere die Fahne) haben sich IT-Security-Studenten der Hochschule Albstadt-Sigmaringen vor Kurzem einen achtstündigen Hacking-Wettbewerb geliefert. Mehr als 40 Studierende maßen sich dabei in Teams im Angriff und in der Verteidigung von Computersystemen. Ziel war es, durch den Angriff von IT-Diensten der anderen Teams Daten, sogenannte Flags, zu erbeuten. Jede Gruppe musste versuchen, sowohl an die Daten der anderen heranzukommen als auch die eigenen vor Angriffen zu schützen. Sieger war am Ende das Team „Gelee Royal“, dicht gefolgt von „Teamname“ und „Albsociety“. Besonders in den letzten Stunden lieferten sich diese drei einen spannenden Wettlauf um die Spitzenpositionen.

Der Wettbewerb wurde von Prof. Dr. Tobias Heer, Prof. Holger Morgenstern und einem engagierten Team von Studenten vorbereitet. Möglich gemacht wurde die technisch sehr aufwendige Veranstaltung durch die Unterstützung der Firmen meaPuna, Sodge IT, MeetNow, Knox-IT, und Engomo. „Der Hacking-Wettbewerb ist ein gelungenes Beispiel für das gute Klima zwischen der Hochschule und der lokalen Gründerszene“, sagt Tobias Heer.